Repros

Ich bin spezialisiert in Bezug auf die Anfertigung hochwertiger Reproduktionen für Künstler und Grafiker:

  • Für Bewerbungsmappen, Kataloge und die Gestaltung von Webseiten
  • Als Dokumentation von Werken, die verkauft wurden
  • Als Faksimiles, die statt der Originale günstig angeboten werden können

Am Beispiel eines Acryl-Gemäldes (20 x 20 cm) der Bonner Künstlerin Ello Becker ist die Überlegenheit meines Verfahrens nachvollziehbar. Aufgrund des optimierten Workflows und ausgefeilter Technik kann ich diese ausgezeichnete Qualität zu einem sehr günstigen Preis anbieten (siehe PDF-Datei)

Überzeugende Resultate

Bildwechsel durch Bewegen des Mauszeigers

Das Foto wurde mit einer Amateurkamera bei Tageslicht im Freien gemacht. Auffallend ist die starke Betonung der Leinwand, weil das Licht überwiegend seitlich einfiel.

Entsprechend den Voreinstellungen dieses Kameratyps sind die Kontraste viel zu stark und die Farben zu knallig. Das Bild hat einen Farbstich hin zu Blau und Magenta, besonders gut zu sehen an dem Halbkreis rechts oben, der neutral grau sein sollte und an der Verfärbung rechts unten.


Nach dem Bildwechsel sieht man, wie das Bild in Wahrheit aussieht. Es ist vom Original kaum zu unterscheiden. Insbesondere stimmen die Farben nun überein. Der deutliche Versatz beim Bildwechsel hat mit den nicht reproduzierbaren Aufnahmewinkeln zu tun.

Überlegenes Verfahren

Die Kombination der spiegellosen Systemkamera Sony α 7R mit dem Makroobjektiv Sony FE 2.8/90 mm erlaubt gestochen scharfe Aufnahmen mit 36 Megapixel von der Briefmarke bis zum Format DIN A0. Auch große Formate können problemlos in Originalgröße gedruckt werden.

Die unten aufgelisteten Stichwörter vermitteln einen Eindruck von dem großen  Aufwand (u. a. der Einsatz gekreuzter Polfilter), der für exzellente Resultate erforderlich ist.

Helligkeit und Kontrast sind bei einer Reproduktion nicht so ein großes Problem wie die korrekte Farbwiedergabe. Auch hochwertige Kameras produzieren systembedingt erhebliche Abweichungen. Mit Hilfe einer sehr guten Profilierung der Kamera können diese minimiert werden. Spalte 2 zeigt die Referenzfarben, Spalte 1 die Farben des Standardprofils von Adobe und Spalte 3 die mit spezieller Kalibrierungs-Software erzielten Farben.

Im Frühjahr 2017 entstanden in Zusammenarbeit mit der von Fotografen geschätzte Plattform FotoTV fünf Videos zur Reprofotografie, einem Thema, mit dem ich mich seither intensiv beschäftige.

Dort finden Sie die Beiträge unter dem Stichwort "Reprofotografie". Wer kein Abonnent ist, kann sich anmelden und bis zu fünf Filme kostenlos anschauen.

Obwohl fast alle wichtigen Aspekte in den Filmen angesprochen werden, mussten viele Informationen und praktische Hinweise außen vor bleiben, weil dafür einfach die Zeit nicht reichte. Deshalb biete ich einen Workshop für diejenigen an, die tiefer in die Materie eindringen wollen.

Theorie

Die Kenntnis der auf FotoTV veröffentlichten Videobeiträge wird vorausgesetzt, damit von einem annähernd gleichen Wissensstand ausgegangen werden kann. Die Themen der Filme werden aufgegriffen und vertieft. Offene Fragen können behandelt werden. Soweit es die theoretischen Grundlagen betrifft, geht es vor allem um:

  • Anforderungen an Kamera/Sensor und Objektiv
  • Richtige Belichtung für maximale Tonwerte
  • Beibehaltung von Schärfe und Kontrast
  • Umgang mit Farbräumen (geräteunabhängig und geräteabhängig)
  • Verständnis der Lichtarten
  • Menschliches Sehen versus technisches Sehen
  • Einfluss der Metamerie
  • Möglichkeiten und Grenzen von Targets
  • Rechtliche Fragen, Allgemeine Geschäftsbedingungen

Praxis

Im zweiten (Haupt-)teil des Workshops werden von der Kalibrierung der Kamera bis zum Druck alle Schritte durchlaufen, die zur Herstellung einer qualitativ hochwertigen Reproduktion notwendig sind. Es ist von Vorteil, wenn eigene Notebooks mit Lightroom zur Verfügung stehen. Gerne können Vorlagen mitgebracht werden. Gegen eine geringe Kostenbeteiligung sind auf Wunsch persönliche Drucke auf FineArt Papier möglich. Im Praxisteil geht es vor allem um:

  • Geräteausstattung von minimal bis optimal
  • Grundsätze für sauberes Arbeiten (Sensor, Linsen usw.)
  • Umgang mit den Vorlagen der Kunden, Befestigung am Vorlagenhalter
  • Geometrische Verhältnisse bei der Ausleuchtung
  • Weißabgleich an der Kamera
  • Arbeitserleichterung durch Tethered Shooting (kabelgebundenes Fotografieren)
  • Kalibrierung des RAW-Imports am Beispiel von input 5 (basICColor)
  • Einstellungen rund um den Monitor
  • Bildbeurteilung am Monitor
  • Einsatz des Programms Colour Picker
  • Einsatz von Lightroom, Erstellen von Import-Presets
  • Reproduktion unproblematischer Vorlagen
  • Reproduktion stark spiegelnder Vorlagen
  • Reproduktion von Vorlagen mit geringem Kontrast
  • Reproduktion von Strichzeichnungen
  • Reproduktion von Fotos
  • Export in unterschiedliche JPEGs für Display und Druck
  • Erstellen von Druckerprofilen
  • Entscheidung für Druckmedien

Anmeldung

Aufgrund der Platzverhältnisse und damit ein entspanntes Arbeiten möglich ist, wird der Workshop nur noch mit einer Person durchgeführt. Termine nur nach Vereinbarung!

Bitte melden Sie sich über die Kontaktseite unverbindlich an. Sie erhalten umgehend ein Formular zur Anmeldung sowie die AGBs zugeschickt. Eine Stornierung nach verbindlicher Anmeldung ist leider nicht möglich.